Samstag, 21. september - 18 h 00
METZ - Eglise romane Saint-Pierre-aux-Nonnains

 

Maria JONAS
(Leitung; Gesang)


Susanne ANSORG
(Fidel; Rahmentrommel; Gesang)


Beate ALSDORF
(Flöte; Rahmentrommel; Gesang)


Sylvia DÖRNEMANN
(Gesang)


Bassem HAWAR
(Spießfidel;
Rahmentrommel)


Uta KIRSTEN
(Gesang; Harfe)


Pamela PETSCH
(Gesang;
Rahmentrommel)


Cora SCHMEISER
(Gesang;
Rahmentrommel)

 

Ay, Santa Maria !

In der Regierungszeit des kastilischen Königs Alfons X „der Weise“ (1221-1284) entstand die größte in Musik gesetzte Sammlung iberischer Gedichte: die „Cantigas de Santa Maria“. Dieses monumentale Werk umfasst 420 Lieder - 356 davon erzählen in volkstümlicher Sprache von Wundern, die der heiligen Jungfrau Maria zuschrieben werden. Die Gottesmutter spielt darin die eingreifende Rolle einer guten Fee, die Menschen in den verschiedensten Nöten und Gefahren zu Hilfe kommt. Das Programm wird ergänzt durch einige Gesänge aus dem „Llibre Vermell de Montserrat“, einer Lied- und Gedichtsammlung, die von Mönchen dieses berühmten Wallfahrtsortes auf den Weg gebracht wurde, um Pilgern ein der Stätte angemessenes, auf bekannten Melodien beruhendes und mitunter sogar zum Tanzen geeignetes Lied-Repertoire zur Verfügung zu stellen.

Ars Choralis Coeln (Deutschland)

Das Ensemble „Ars Choralis Coeln“ wurde 2004 durch eine gemeinsame Initiative des Kölner Erzbistums und des „Initiativkreis freie Musik Köln“ gegründet und seitdem von Maria Jonas geleitet. Seit seinem vielbeachteten Debüt beim Festival „Romanische Nacht“ in Köln wird das Ensemble zu so namhaften Treffen wie den Thüringer „Montalbâne“-Festspielen, dem „Festival Alter Musik“ im Erzgebirge oder der „A-cappella-Woche“ in Hannover eingeladen. Im Zentrum der musikalischen Arbeit des Ensembles steht das Werk Hildegard von Bingens und die Neu- bzw. Wiederaufarbeitung des Kernbestands an Musik-Manuskripten aus der Bibliothek des Kölner Doms.

 

     BUSTRANSPORT UND STADTFUHRUNG

   Für dieses Konzert bietet das Festival gegen einen Aufpreis von 33 € einen Bustransport Straßburg- Metz- Straßburg
   (inklusive Stadtfuhrung) an.
   Abfahrt: Straßburg,
   Universitätsplatz, 9.30 Uhr
   In Metz : Zeit zur freien Verfügung, 14.30- 16.30 Uhr Stadtfürung
   Reservierung unabdingbar