Freitag, 15. September
20.30 Uhr
ROSHEIM
Sankt Peter und Paul-Kirche

 Ausverkauft !

Heinavanker (Estland)

Margo KÕLAR (Leitung, Tenor)
Liisi PROMET (Sopran)
Kadri HUNT (Alt)
Sander PEHK (Tenor)
Tönis KAUMANN (Bariton)
Taniel KIRIKAL (Bass)

„Heinavanker“ bedeutet "Heuwagen" - ein Name, den sich das 1988 in Tallin gegründete estnische Vokalensemble in Anspielung auf das gleichnamige berühmte Altarbild (um 1501) von Hieronymus Bosch im Prado-Museum gegeben hat. Die Konzertprogramme des europaweit gastierenden Ensembles basieren überwiegend auf gregorianischen Gesängen sowie estnischer Volks- und Altertumsmusik, insbesondere dem Runen-Gesang. Gleichwohl interpretiert die Gesangsgruppe auch Kompositionen zeitgenös- sischer baltischer Komponisten.

 

Marienfeste

„Heinavanker“ gastiert mit einem Programm aus Musiken, die den liturgischen Festen zu Ehren der Gottesmutter entstammen. Jahrhunderte lang waren das nach dem Kalender der römischen Kirche: Mariae Verkündigung (25. März), Maria Lichtmess (2. Februar), Mariae Himmelfahrt (15. August) und Mariae Geburt (8. September). Im 12. / 13. Jahrhundert kamen im Zuge der boomenden Marienverehrung noch Feste wie die Heimsuchung Mariae, Mariae Empfängnis, Mariae Opferung hinzu. Neben mittelalterlichen Werken erklingen in diesem Konzert auch zwei zeitgenössische Kompositionen von Arvo Pärt und Margo Kölar.